jus de citron

Starte Deinen Tag richtig mit Limetten und Salz

Neben dem Fleisch und Nuss Frühstück gibt’s eine weitere Morgenroutine, die beeindruckende Ergebnisse zeigt und das bei minimaler Vorbereitungszeit

Diese Morgenroutine besteht aus dem Trinken eines Glas Wassers mit Limette und Salz – gleich nach dem Aufstehen. 

Es ist ein sehr effektiver Trick, der gleichzeitig drei große Körpersysteme verbessert. In der Tat zeigen sich positive Auswirkungen auf die Verdauung, sowie auf die Nebennierenfunktion und die Entgiftungspfade.

Du bist nicht was du isst, sondern was du absorbierst.

Ungeachtet der Menge an Anti-Säure-Medikamenten die jährlich verschrieben werden, ist ein niedriger Magensäurengehalt ein SEHR häufig auftauchendes Symptom.

Es gibt einen Feldtest, um das Niveau der Magensäure zu testen. Er nennt sich HCI- Test nennt und ich benutze ihn seit 1994. Etwas vom ersten, das ich mit meinen Klienten mache, ist ihren HCI Wert zu testen. Der Grund dafür ist, dass viele Nahrungsergänzungen oder Diätprotokolle sinnlos sind, wenn die Verdauung nicht stimmt. Der Test ist sehr einfach. Das einzige was man machen muss, ist eine Dosis HCI in der Mitte einer Mahlzeit einzunehmen und Symptome des Brennens zu beobachten- aber keine Sorge, nichts Schmerzhaftes.

Der HCl Test

Sagen wir, Sie essen ein 400g Stück Ribeye-Steak.

Essen Sie 200g davon, dann nehmen Sie eine Tablette 400-600mg HCI ein

Essen Sie den Rest der Mahlzeit.

Warten Sie 15 Minuten. Empfinden Sie kein Brennen, haben Sie einen Mangel von mindestens 400-600mg HCI.

Bei der nächsten Mahlzeit erhöhen Sie die Dosis um eine Kapsel von 200mg. Und so weiter.

Starten Sie bei 200mg und erhöhen Sie schrittweise bis Sie ein Brennen spüren. Sobald Sie das tun, reduzieren Sie die Einnahme um eine Kapsel. Das ist nun Ihre Dosierung.

Gehen Sie nicht über 1400mg. Keine Reaktion bei dieser Dosierung ist ein Beweis dafür, dass Ihre Magensäureproduktion schlecht ist.

In 22 Jahren habe ich nur vier Personen gesehen, die den Test bei 200mg bestanden haben. Zwei dänische Studenten/Innen und zwei Profifußballer aus Kamerun. Bob Rakowski, einer der besten Praktiker der funktionalen Medizin, meint, dass etwa 99% all seiner Patienten den Test nicht bestehen. Also können Sie sich entspannen, es ist kein Wettbewerb! Aber den Durchgefallenen werden auch keine Partizipationsmedallien überreicht.

Die Verdauung

Zitronen- und Limettensaft haben eine ähnliche chemische Struktur wie die von HCI und erleichtert somit die Magenfunktion. Es verbessert nicht nur den Säuregehalt des Magens, sondern auch die Eigenproduktion. Eine Regulierungs-und Präventivmaßnahme! Beim Verlassen des Magens regt Limettensaft die Freisetzung von Gallensaft an. Meersalz fungiert als Begleiter bei diesem Prozess. Es versorgt einem mit reichlich Chlorid, das ein integraler Bestandteil der Produktion der Magensäure ist.

Der HCI-Spiegel ist entscheidend für die Vitaminabsorption. Zum Beispiel für die B Vitamine: B6, B9 & B12 sind entscheidend für die Dopamin Produktion. Die Assimilation von Mineralien hängt ebenfalls von der Magensäure ab. Insbesondere Zink, das selbst für die HCI-Produktion notwendig ist. Zinkmangel fördert die Abwärtsspirale der HCI-Produktion. Schließlich noch etwas für die Sport-Enthusiasten unter Ihnen: HCI- Levels sind aus offensichtlichen Gründen mit der Verdauung von Protein verbunden.

Darüber hinaus hängt ein optimales Magensäure-Level mit der Zerstörung von Krankheitserregern zusammen. Dysbiosis führt zu einer Vielzahl von Gesundheitsproblemen, die die Wissenschaft erst jetzt langsam wahrzunehmen beginnt. Ein weiterer Vorteil von Salzverzehr am Morgen ist der erleichterte Stuhlgang. Ein träger Transit erlaubt es Toxinen, im Körper zu zirkulieren, was zu der bereits schweren toxischen Belastung des Körpers beiträgt.

Hypothalamus-Hypophysen-Nebennieren-Achse

Die Nebennieren sind kleine Drüsen, die mehr als 50 verschiedene Hormone wie Cortisol, Epinephrin, Norepinephrin, Aldosteron und DHEA produzieren. Sie beeinflussen verschiedene Körperfunktionen wie Herzfrequenz, Blutdruck, Hydratation, Blutzucker und Sexualhormone.

Für ihr richtiges Funktionieren sind die Nebennieren stark abhängig von Natrium. Das Problem dabei: viele fehlgeleitete Personen schränken ihre Salzaufnahme über das gesunde Maß hinaus ein, was bedeutet, dass viele Leute einen Mangel an Natrium aufweisen. Die staatliche „Salz-Angst“ Empfehlung haben einen richtigen Bärendienst erwiesen und die traditionelle Medizin hat die Idee sogar noch tiefer verwurzelt. Randbemerkung: In der funktionalen Medizin wird ein Heißhunger auf Salz in der Regel als Warnzeichen der HPA Dysregulation angesehen.

Vorsicht aber, Salz muss nicht dämonisiert werden, aber normales Speisesalz tut’s noch nicht! Besser sind bunte Salze so wie Himalaya Salz, keltisches Salz, „fleur du sel“ oder hawaiianisches Salz. Farben sind ein sicherer Beweis für einen hohen Mineralgehalt. Diese Salze liefern Hauptelektrolyte wie Natrium, Kalzium, Magnesium und Kalium, die die Salzabsorption erleichtern.

Tafelsalz dagegen bietet Zero Mineralwert. Ein sehr schlechtes Schnäppchen, wenn man bedenkt, wie viele schädliche Sachen bei der Produktion hinzugefügt werden. Zum Beispiel ist das Tafelsalz dank der Bromidbehandlung weiß, was jedoch dazu führt, dass Jod aus dem Körper ausgeschieden wird. Und es hat einen verheerenden Einfluss auf die Schilddrüsenfunktion.  Kein Wunder also, dass sie Jod zum Salz hinzufügen müssen!

Lebergesundheit

Limetten und Zitrusfrüchte im Allgemeinen, haben einen schützenden Effekt auf die Leber. Außerdem unterstützt der hohe Vitamin C Gehalt in Limetten, der übrigens viel höher ist als der von Orangen, die Glutathionproduktion. Glutathion ist ein Peptid, das in der Phase I der Leberentgiftung eine zentrale Rolle spielt.

Leberentgiftung findet in einem zweistufigen Prozess statt- also eigentlich drei Stufen, aber mehr dazu später. Phase I, reguliert durch Cytochrom P-450, hängt hauptsächlich von Mineralien und Vitaminen ab, um fettlösliche Toxine in wasserlösliche Komponenten umzuwandeln. Zu beachten gilt: Limetten und (farbiges) Salz tragen weitgehend zum Mineral-und Vitaminpool bei. Während dem nächsten Schritt der Entgiftung werden nun die wasserlöslichen Nebenprodukte – eigentlich toxischer als ursprünglich- mit Aminosäuren gekoppelt, um durch Urin, Schweiß oder Fäkalien neutralisiert ausgeschieden werden kann. Der letzte Schritt beinhaltet die Alkanisierung. Um es noch einmal ausdrücklich zu sagen: Der hohe mineralische Gehalt von Limetten und Salz trägt wesentlich zu diesen Bedürfnissen bei.

Die ersten 30g Protein, die während des Tages eingenommen werden, sind auf die Entgiftungsfunktion ausgerichtet. Daher ist das Frühstück der ideale Zeitpunkt für Glutathion und Protein. Das ist genau das, was dieser Limetten-Salz-Drink neben dem Fleisch-Nuss-Frühstück hervorragend liefert.

Schlusswort

Verwenden Sie immer frische Limetten und nicht die abgefüllte Version unreifer Früchte, die fast keine Nährstoffe beinhaltet. Und die einfache Tätigkeit, eine frische Limette am Morgen auszupressen, ist bereits ein Schritt vorwärts in Richtung Achtsamkeit. Denken Sie daran, Stress ist einer der Hauptgründe, warum Magensäure überhaupt zum Thema wird.

Vermeiden Sie die Verwendung von Leitungswasser, da es oftmals Schadstoffe und unerwünschte Chemikalien beinhaltet. Auch kaltes Wasser als erste Zufuhr am Morgen kann stressig sein, deshalb sollten Sie Wasser mit Raumtemperatur und wenn möglich mit gutem Qualitätsfilter bevorzugen.

Machen Sie sich keine Sorgen über die Salzigkeit der Mischung, der Limettensaft wird den Geschmack abschwächen.

Versuchen Sie es!

Das ist das Rezept dazu:

– ¼ Teelöffel buntes Salz (Bsp. Himalaya- Salz, keltisches Salz, „fleur du sel“, hawaiianisches Salz, usw.)
– Ein Schuss gepresste Zitrone oder Limette
– Ein Glas Wasser – idealerweise gefiltert.

Prost!

Coach Charles R. Poliquin